Labrador Welpen kaufen

Labrador Welpen zu kaufen kann ein Abenteuer sein

Labrador Welpen kaufenWenn Familien Labrador Welpen kaufen und diese endgültig einziehen, sollte das Domizil welpensicher sein. Es gibt einerseits Welpen, welche sich überhaupt nicht für Gegenstände oder Möbel interessieren. Andere sind sie jedoch äußerst neugierig und probieren jeden erreichbaren Gegenstand intensiv aus.
Die häufigsten Gefahrenquellen sind:

- Reinigungsmittel sowie Medikamente
- sämtliche Stromquellen und -kabel
- giftige Pflanzen und Lebensmittel wie beispielsweise Schokolade
- Plastiktüten und giftige Flüssigkeiten (auch das Gel aus Wärme- und Kühlkissen).

Sämtliche Gefahrenquellen müssen weggeschlossen oder mindestens unzugänglich aufbewahrt werden. Freizugängliche Stromkabel sollten unbedingt gesichert werden.

Aufregende Zeit

Nachdem die Entscheidung fiel einen Labrador Welpen zu kaufen und der neue Mitbewohner angekommen ist, muss die Familie sehr viel Zeit investieren. Je mehr Aufmerksamkeit er bekommt, desto schneller gewöhnt sich der Hund an die neue Umgebung. In den ersten Stunden benötigt er Zeit, um das direkte Umfeld ausgiebig zu beschnüffeln. Danach sollte ihm sein Schlafplatz gezeigt werden. Welpen müssen grundsätzlich mit viel Feingefühl an die neue Situation herangeführt werden, da die Umstellung oftmals eine verwirrende Zeit darstellt. Das neue Domizil erscheint dem Welpen wie eine Ansammlung undefinierbarer Geräusche, Gerüche sowie optischer Eindrücke, die alle sehr aufregend und manchmal auch beängstigend sind. Er vermisst oftmals noch die Gesellschaft seiner Geschwister und der Mutter und erwartet von seinen neuen Menschen, dass diese ihm Sicherheit, Nähe und Gesellschaft bieten.

Einen Labrador Welpen kaufen erfordert viel Geduld

Labrador Welpen kaufen und erziehenIst der Entschluss gefallen einen Labrador Welpen zu kaufen, sollte auch akzeptiert werden, dass Welpen während der ersten Zeit noch sehr viel schlafen. Er wird also nur kurze Zeit spielen, um sich danach für mindestens eine Stunde an seinen Schlafplatz zurückzuziehen.

Da er diesen Schlaf ebenso benötigt, wie ein menschliches Baby, sollte er nicht gestört werden. Wird der Labrador Welpe während der ersten Nacht allein gelassen, findet er sicherlich keine Ruhe und wimmert in seinem Körbchen. Oftmals wirkt eine Wärmflasche beruhigend oder ein Wecker, der in eine Decke eingehüllt und ins Körbchen gelegt wird. Er sendet ein beruhigendes Herzschlaggeräusch aus. Alle Gegenstände dürfen jedoch nicht aus Plastik oder Gummi sein, da ein Welpe sie anknabbern könnte.

Um Labrador Welpen zu kaufen, sollten auch die Kinder dabei sein, sofern sie mit im Haushalt wohnen. Sie sollten wissen, dass Welpen nicht zu den Spielzeugen gehören. Eventuelle andere Haustiere dürfen nicht vernachlässigt werden, da sonst Eifersüchteleien auftreten. Die Tiere sollten sich stets nur unter Aufsicht begegnen, denn ein Welpe sollte einer älteren Katze oder einem älteren Hund nicht das erste Mal allein gegenübertreten.