Labrador Welpen

Intelligente Labrador Welpen bereichern die Familie

Labrador Welpen BabyMit einem Labrador Welpen kommt ein sehr freundlicher Hund ins Haus. Er besitzt ein gutmütiges Wesen und eignet sich dadurch speziell als Familienhund und weniger als Wachhund, da ein Labrador alle Besucher stets freudig begrüßt. Selbst in einer Familie mit kleineren Kindern kann der Labrador ein sehr geduldiges, ausgeglichenes und nervenstarkes Familienmitglied sein. Er besitzt ein immens lernbegieriges Wesen wie und wird auf diese Weise für lange Jahre zu einem angenehmen Freizeitpartner

Die Intelligenz des Labradors spielt eine tragende Rolle bei der Erziehung

Der immense Arbeitswille des Labradors gepaart mit Ausdauer und Intelligenz erfordert eine der Rasse entsprechende Beschäftigung sowie auch Ausbildung. Aus diesem Grund ist auch eine frühe wie auch konsequente Erziehung nötig. Labrador Welpen lassen sich relativ leicht erziehen, da hierbei rassespezifische Eigenschaften eine wesentliche Rolle spielen. Die Erziehung sollte allerdings liebevoller Strenge und keinesfalls Härte geprägt sein.

Labrador Welpen erkunden die WeltLabrador Welpen werden frühestens ab ihrer 10. Lebenswoche an neue Familien abgegeben. Diese ersten Wochen prägen die Hunde für ihr restliches Leben. Er muss bereits ab dem ersten Tag auf spielerische Art die neue Rangordnung erlernen und sich allgemein in den Familienverband einleben. Hierbei bietet sich an, den Welpen auf einfache Weise nach dem Bürsten und Spielen vorsichtig und langsam in Rückenlage zu bringen. Bei seinen Artgenossen wird mit dieser Position Unterwürfigkeit signalisiert. Durch diese klare Verhaltensweise und die einfachen Übungen wird dem Labrador Welpen spielerisch sowie unmissverständlich vermittelt, wer das Sagen hat.

Wichtige Kommandos spielend erlernen

Die allerersten Erziehungsmaßnahmen dienen der Sauberkeit, Gewöhnung ans Halsband und dem Gehen an der Leine. Konsequent wird dabei über mehrere Wochen geübt, dass der Welpe sich auf den Spaziergängen oder eventuell im Garten löst. Dabei kann automatisch die Leinenführigkeit an der linken Seite des Herrchens geübt werden. Labrador Welpen erlernen diese Lektionen am schnellsten über positive Zuwendungen, ausgiebiges Lob und Streicheleinheiten sowie Belohnung durch Leckerli.

Wichtige Kommandos die der Labrador Welpe schnell verinnerlichen kann sind außerdem ‘Komm’ und ‘Sitz’, ‘Platz’ und ‘Aus’ sowie ‘Bei Fuß’. Zur Unterstützung sollte zu jedem Befehl eine Handbewegung, auf die der Labrador trainiert wird erfolgen. Derartige Erziehungsübungen sind bei Labrador Welpen besonders wichtig, da es sich bei ihm um einen Jagdhund handelt, welcher stets auf knappe Zeichen oder Kommandos reagieren sollte. Spezielle Sicht- oder Hörzeichen kann der Welpe bereits mittels der üblichen Pfeifsignale zu erkennen lernen, selbst wenn er nicht innerhalb der Jagd arbeiten soll.

Mit einem Labrador wird es nie langweilig

Labrador Welpen spielendWie bei jedem anderen Welpen sollte auch in der Erziehung des Labrador Welpen stets darauf geachtet werden konsequent zu sein. Dies betrifft sowohl Verbote, als auch Befehlsabläufe. Hat der Labrador die Grundbefehle verinnerlicht, kann sich die folgende Erziehung mit der Ausführung gewisser Anforderungen an ihn richten. Der Labrador ist ein begeisterter Arbeiter und somit idealer Apportierer. Den Beginn sowie das Ende der Spiel- und Lernzeit muss jedoch stets klar vom Zweibeiner bestimmt werden, sodass auch hier der Hund niemals die Rangordnung vergisst..